Zauberer in Berlin - Hütchenspieler und Zauberer
Herzlich willkommen bei Deutschlands erfolgreichstem Hütchenspieler! Hier finden Sie Informationen über den Hütchenspieler Maik M. Paulsen. Als Hütchenspieler ist er ein gern gesehener Gast auf Events, Messen und Incentives.
hütchenspieler, hütchenspieler berlin, huetchenspieler, messesauberer, tischzauberer
16694
post-template-default,single,single-post,postid-16694,single-format-standard,bridge-core-2.1.9,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-theme-ver-20.6,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Zauberer in Berlin

Im Mai 2019 hat der Berliner Kurier einen spannenden Artikel über die Hütchenspieler in Berlin veröffentlicht. Natürlich stand der Showexperte, Zauberer und Hütchenspieler Maik M. Paulsen für den Berliner Kurier Rede und Antwort! Maik M. Paulsen ist regelmäßig für verschiedene Medien des Berlin Verlag als Experte für Glücksspiel- und Betrugsstories im Einsatz.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel!

Der Berliner Kurier ist eine Boulevardzeitung aus Berlin, die im Berliner Verlag erscheint. Die Zeitung ist vor allem in den östlichen Bezirken der Stadt verbreitet. Von 1949 bis 1990 trug die Zeitung den Namen BZ am Abend.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Kurier

Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder. Die Stadt ist mit rund 3,6 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte GemeindeDeutschlands sowie die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union. Der Stadtstaat besteht aus zwölf Bezirken. Neben den Flüssen Spree und Havel befinden sich im Stadtgebiet kleinere Fließgewässer sowie zahlreiche Seen und Wälder.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berlin

Die Berliner Verlag GmbH ist ein deutscher Verlag, der dem Ehepaar Silke und Holger Friedrich gehört. Er war bis 2017 am Alexanderplatz ansässig und hat seitdem seinen Sitz im Feratti-Gebäude am Spittelmarkt.

Der Berliner Verlag wurde 1945 im Ostteil der Stadt als Zeitungs- und Zeitschriftenverlag gegründet und war bis 1990 im Besitz des SED-Parteibetriebs Zentrag.

1990, nach der politischen Wende, ging der Verlag in ein Joint Venture aus Maxwell Communications und Gruner + Jahr. 1992 übernahm Gruner + Jahr den Verlag allein und verkaufte ihn 2002 an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Bundeskartellamt untersagte diesen Verkauf wegen einer marktbeherrschenden Stellung, denn Holtzbrinck gibt in Berlin bereits den Tagesspiegel heraus. Deshalb gehörte der Verlag bis 2005 formal noch zu Gruner + Jahr, de facto trug jedoch Holtzbrinck die Verantwortung.

Im Oktober 2005 verkaufte die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den Verlag an die BV Deutsche Zeitungsholding, die zur Mecom Group gehörte. Die Mitarbeiter des Verlags protestierten bis zuletzt gegen die Übernahme, da Stellenstreichungen befürchtet wurden. Der Verkauf wurde im November 2005 vom Bundeskartellamt genehmigt.

Am 12. Januar 2009 verkaufte die überschuldete Mecom Group den Verlag und ihre weiteren deutschen Verlagsaktivitäten an die Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg. Seitdem war der Berliner Verlag eine Tochtergesellschaft im PMB Presse- und Medienhaus Berlin von M. DuMont Schauberg (65 %) und dem Heinen-Verlag (35 %).

Zum Jahresende 2015 übernahm die DuMont Mediengruppe die Anteile des Kölner Heinen-Verlags an der PMB Presse- und Medienhaus Berlin GmbH & Co KG. Damit wurde der Berliner Verlag eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DuMont Mediengruppe.  Zum 1. November 2016 wurden die Redaktionen der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers durch die Berliner Newsroom GmbH abgelöst, die als Dienstleister die Inhalte der beiden Zeitungen erstellt.

Im September 2019 wurde der Verkauf der Verlag an das Unternehmerpaar Silke und Holger Friedrich bekannt. Das Bundeskartellamtstimmte am 30. September 2019 der Übernahme zu.  Am 1. November 2019 wurde Michael Maier Herausgeber der Berliner Zeitung und Vorsitzender der Geschäftsführung des Berliner Verlags.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Verlag